Der Entourage Effekt

Der Entourage Effekt bezeichnet die Idee von der Wechselwirkung verschiedener Pflanzenkomponenten untereinander. Was genau das bedeutet und wie du davon profitieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Die Cannabispflanze enthält viele nützliche, chemische Verbindungen, darunter Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. Der Entourage-Effekt basiert auf der Annahme, dass die unterschiedlichen Pflanzenkomponenten untereinander und innerhalb des Körpers harmonischer zusammenwirken als für sich allein genommen. Insbesondere CBD arbeitet in einem perfekten Gleichgewicht mit den anderen in der Hanfpflanze vorkommenden Wirkstoffen. Wenn die Verbindungen einer Pflanze in ihrem natürlichen Zustand kombiniert werden, endet die Summe der Teile nicht, vielmehr ergibt sich ein Multiplikatoreffekt.

Mittlerweile integrieren viele Menschen CBD Präparate in ihre tägliche Wellness Routine, um ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu steigern und den Anforderungen unseres modernen digitalisierten Lifestyles gerecht zu werden. Laut Entourage-Theorie ist es falsch, nur nach den gesundheitlichen Vorteilen einzelner Komponenten wie beispielsweise CBD zu suchen. Vielmehr sollte man Hanf Extrakte nutzen, die das gesamte Spektrum chemischer Verbindungen der Pflanze enthält. Dabei wirken die natürlichen Pflanzenkomponenten in ihrer ursprünglichen Kombination synergetisch zusammen.

Hinweise auf den Entourage-Effekt

Forscher fanden Hinweise auf den Entourage-Effekt in einer an Mäusen durchgeführten Studie. Sie untersuchten wie Cannabidiol bei entzündlichen Erkrankungen helfen kann, dazu verwendeten sie einen Extrakt aus reinem Cannabidiol. Die entzündlichen Zustände verbesserten sich durch das CBD Isolat. Die Forscher mussten jedoch feststellen, dass diese Verbesserung nur innerhalb eines sehr begrenzten Dosierungsbereichs eintrat. Die Behandlung der Mäuse mit mehr oder weniger Wirkstoff ergab keine vorteilhafte Wirkung. Der Versuch, die Mäuse mit einem Hanfextrakt zu behandeln, der alle chemischen Verbindungen der Pflanze enthielt, war wesentlich effektiver. Der Vollspektrum Extrakt entfaltet seine Wirkweise auf bei abweichenden Dosierungen, darüber hinaus sorgte auch eine viel geringere CBD Dosis für die gleiche Erleichterung. Das Fazit der Forscher: CBD in ganzen Pflanzen ist einer gereinigten, isolierten Dosis CBD überlegen.

Welche chemischen Verbindungen wirken für den Entourage-Effekt zusammen?

Eine Gruppe heißt Cannabinoide, CBD und THC sind die bekanntesten Vertreter dieser Gruppe, jedoch bei weitem nicht die einzigen. Über einhundert verschiedene Cannabinoide werden in der Hanfpflanze vermutet, darunter Cannabinol (CBN), welches den Appetit anregen soll und Cannabigerol (CBG), dem eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt wird.

Terpene stellen eine weitere Gruppe natürlicher Komponenten der Heilpflanze dar. Sie sind die Duftstoffe der Pflanze. Terpene spielen eine große Rolle als Aromastoffe und natürliche Abwehrmechanismen. Es gibt verschiedene Cannabis Terpene, darunter Mycren, Limonen oder Pinen. Es sind auch die Aromastoffe, die oft zur Unterscheidung verschiedener Cannabissorten beitragen. Den einzelnen Terpenen werden, wie auch den Cannabinoiden unterschiedliche therapeutische Effekte zugesprochen. So gilt Limonen als natürlicher Stimmungsaufheller und Pinen soll zur Unterstützung der Gedächtnisleistung beitragen.

Neben den genannten Cannabinoiden und Terpenen gibt es eine Reihe weiterer chemischer Komponenten der Hanfpflanze, beispielsweise die sekundären Pflanzenstoffe beziehungsweise Flavonoide, von denen ebenfalls angenommen wird, dass sie zum Entourage-Effekt beitragen.

Entourage-Effekt nutzen

Mach dir den Entourage-Effekt zunutze, indem du ein Pflanzenöl einnimmst, dass aus Blüten, Blätter und Stielen der Pflanze hergestellt wird. Entscheide dich für ein Produkt, das in einem schonenden Verfahren extrahiert wurde, um möglichst viele Cannabisverbindungen zu konservieren. Einige Extrakionsmethoden werden mit aggressiven Chemikalien oder bei hohen Temperaturen durchgeführt, die Nährstoffe zerstören können.

Vollspektrum Hanf Extrakte - was ist mit dem THC?

Tetrahydrocannabinol, kurz THC ist die berauschend wirkende Verbindung der Hanfpflanze und findet sich auch in Vollspektrum Ölen wieder – wenn auch nur in sehr geringen Mengen. CBD Öle beziehungsweise Hanf Extrakte mit CBD werden in der Regel aus Nutzhanf gewonnen. In Deutschland muss laut Betäubungsmittelgesetz der THC Anteil in Hanfprodukten unter 0,2% liegen. Achte daher beim Kauf von Vollspektrum Hanf Extrakten auf entsprechende Angaben zu Herkunft der Extrakte und entscheide dich nach Möglichkeit für Produkte, die aus EU-zertifiziertem Nutzhanf gewonnen werden. 


Das könnte dich auch interessieren:

> Cannabis Terpene

> Was bitte schön ist das Endocannabinoidsystem?

Unsere Produkte

Folge uns auf Instagram

@artbotanicscom